Juli 2019: Öffentliche Ausstellung der Entwürfe

07-03-2019 00:55
Die Presse-Vorabbesichtigung aller Entwürfe für das Hotel auf dem Gelände des ehemaligen Schuppens E und für das neue Medienhaus der Lübecker Nachrichten im Eingangsbereich der Nördlichen Wallhalbinsel findet statt am

Freitag, 5. Juli 2019, um 17:30 Uhr
im Hafenschuppen C auf der Nördlichen Wallhalbinsel
Willy-Brandt-Allee | 23554 Lübeck

Zum Pressetermin und der anschließend stattfindenden Eröffnung der Ausstellung werden die Bauherren, Vertreter der Ausloberin und die Vorsitzende der Preisgerichte, Frau Professorin Petra Kahlfeldt, anwesend sein und Rede und Antwort stehen.

Am Freitag, den 29. März 2019, tagte das Preisgericht des Hochbauwettbewerbs für die Realisierung des Medienhauses. Ausloberin war die in der PIH Entwicklungs- und Erschließungsgesellschaft mbH gebündelte Nutzer- und Investorengemeinschaft für die behutsame Entwicklung der Nördlichen Wallhalbinsel in Zusammenarbeit mit der Madsack-Mediengruppe aus Hannover.

Am Freitag, den 24. Mai 2019, tagte das Preisgericht des Hochbauwettbewerbs für den Neubau des Hotels zwischen Kaufmannsspeicher und Drehbrückenhaus. Ausloberin war die PIH Entwicklungs- und Erschließungsgesellschaft mbH in Zusammenarbeit mit Arbeitsgemeinschaft PRIMUS developments GmbH und DSBC Immobilien GmbH aus Hamburg.

Zu diesem nicht offenen Realisierungswettbewerb waren je fünf Architekturbüros eingeladen:

Für das Medienhaus:
Riemann Gesellschaft von Architekten, Lübeck
Modersohn & Freiesleben Architekten, Berlin
KSW, Kellner, Schleich u. Wunderling Architekten, Hannover
Hub Schmitz Architekten, Lübeck
Konermann Siegmund Architekten, Hamburg, Lübeck

Für das Hotel:
Sauerbruch Hutton Ges. von Architekten mbH, Berlin
Zeso architects, Kopenhagen
Riemann Gesellschaft von Architekten mbH, Lübeck
kfs Architekten Feyerabend Sippel PartGmbB, Lübeck
Westphal Architekten, Bremen
 

Die Preisgerichtssitzungen endeten mit folgenden Ergebnissen:
 
Beteiligtes Büro für das Medienhaus / Rang:
Riemann Gesellschaft von Architekten, Lübeck:  1. Rang
Hub Schmitz Architekten, Lübeck:  1. Rundgang
Konermann Siegmund, Architekten, Hamburg, Lübeck 1. Rundgang
KSW Kellner, Schleich u. Wunderling Architekten, Hannover 2. Rang
Modersohn & Freiesleben Architekten, Berlin 2. Rundgang

Beteiligtes Büro für das Hotel / Rang:
Westphal Architekten, Bremen:  1. Rundgang
Sauerbruch Hutton, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin:  1. Rang
Zeso Architects, Kopenhagen:  2. Rundgang
Riemann Gesellschaft von Architekten mbH, Lübeck:  2. Rang
kfs Architekten Feyerabend Sippel Partnerschaft mbB:  3. Rang


Zur Beauftragung für die Umsetzung wurden daher empfohlen:

Für die Realisierung des Neubaus für das Medienhaus:
Riemann Gesellschaft von Architekten, Lübeck

Für die Realisierung des Hotelneubaus:
Sauerbruch Hutton, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Die Auslobungstexte für die Wettbewerbsverfahren und eine perspektivische Darstellung des Siegerentwürfe sowie weitere Unterlagen wie Grundrisse, Aufrisse, Schnitte und Innendarstellungen zu den Arbeiten stehen zum Download auf einer DropBox mit folgendem Link bereit:

Unterlagen für den Wettbewerb für das Medienhaus:
https://www.dropbox.com/sh/m7w1qjw7agwse3q/AACKhMSMHrf1SYzpNJu-W6j2a?dl=0

Unterlagen für den Wettbewerb für das Hotel:
https://www.dropbox.com/sh/fyfccfohv9foxem/AAAkq9xNv2T7wNz4n_RaC0PUa?dl=0


Öffentliche Vorstellung und Ausstellung:
Im Anschluss an die Presse-Vorabinformation lädt die Investorengemeinschaft zusammen mit dem ArchitekturForum Lübeck und der Projektgruppe Initiative Hafenschuppen zur Vorstellung und anschließenden Ausstellung der Entwürfe ein. Die öffentliche Präsentation der Siegerentwürfe beider Verfahren durch die Entwurfsverfasser erfolgt am

Freitag, 5. Juli 2019, um 18:30 Uhr
im Hafenschuppen C auf der Nördlichen Wallhalbinsel

Im Anschluss führt die Vorsitzende der beiden Preisgerichte Frau Professorin Petra Kahlfeldt durch die Ausstellung aller Entwürfe. Der Abend soll ausklingen beim Gespräch und einem Glas Wein oder Wasser.

Die Ausstellung wird an den folgenden Tagen noch zu sehen sein am
Sonnabend, 6. Juli, von 12-18 Uhr,
Sonntag, 7. Juli, von 12-18 Uhr.

Zum Hintergrund der Wettbewerbe:
Für die Entwicklung der Nördlichen Wallhalbinsel wurde der Investorengemeinschaft, gebündelt in der PIH Entwicklungs- und Erschließungsgesellschaft mbH (PIH EuE GmbH), zur Auflage gemacht,

a) einen städtebaulichen Realisierungswettbewerb
b) einen Wettbewerb über die Freiraumgestaltung und
c) Hochbauwettbewerbe für Neubauten im Plangebiet

durchzuführen. Die Wettbewerbe für die Freiraumgestaltung und für die drei Neubauten waren von der PIH EuE GmbH im Rahmen des Anhandgabevertrags über das Entwicklungsgebiet übernommene Verpflichtungen. Das Vorschalten eines städtebaulichen Realisierungswettbewerbs war eine Empfehlung des Welterbe- und Gestaltungsbeirats der Hansestadt Lübeck (GBR) im Zuge der Neuaufstellung des Bebauungsplans 01.77.00, der sowohl den historischen Gebäudebestand als auch die zukünftigen Nutzungszuweisungen berücksichtigen wird.

Mit der Lübecker Verwaltung wurde daraufhin vereinbart, die städtebauliche Gestaltung des südlichen Eingangsbereichs zusammen mit der Freiraumgestaltung im Rahmen eines kooperativen Gutachterverfahrens festzulegen und in das laufende Bebauungsplanverfahren einfließen zu lassen. Die bei den aktuellen Hochbauwettbewerben eingeladenen Büros Riemann, Kellner, Schleich u. Wunderling, Kfs Architekten, Modersohn & Freiesleben und Westphal Architekten hatten bereits an dem Gutachterverfahren teilgenommen. Der Entwurf von Riemann Architekten wurde im Rahmen des kooperativen Gutachterverfahrens am 1. November 2018 auf den ersten Rang gewählt und bildete die Grundlage für die aktuellen Hochbauwettbewerbe sowie die Festsetzungen des neuen Bebauungsplans.

Zurück

© 2019 Bürgerinitiative Rettet Lübeck (BIRL) e.V.
German English